ERKUNDEN SIE BRÜNN – ENTDECKEN SIE DIE BRÜNNER SKULPTUREN

Multifunktionelles Uhrwerk (Multifunkční hodinový stroj) von Oldřich Rujbr und Petr Kameník

Vorherige Folgende
  • Sog. Zeitmaschine bzw. astronomische Uhr, auf der man nur schwer die Zeit ablesen kann

  • Schwarze Steinskulptur, aus der Glaskugeln herausfallen

  • Die Anschaffungskosten wurden auf 12 Millionen Kronen beziffert

Die umstrittenste Brünner Kunstinstallation.

Die Zeitmaschine oder astronomische Uhr aus schwarzem poliertem Granit befindet sich seit 2010 auf dem Freiheitsplatz (náměstí Svobody). Das einzigartige Objekt ist fast sechs Meter hoch und seine Form soll an ein gigantisches Projektil erinnern. Den Schöpfern nach handelt es sich um das Gedenken an die heldenhafte Verteidigung der Stadt gegen die schwedische Armee während des Dreißigjährigen Krieges. Noch vor der Inbetriebnahme sorgte es für viele Kontroversen und erhielt mehrere nicht sehr schmeichelhafte Spitznamen. Obwohl sich direkt daneben eine Anleitung befindet, wie man die genaue Zeit ablesen kann, ist es verhältnismäßig schwierig. Mit Sicherheit lässt sich allerdings feststellen, wann es elf Uhr vormittags ist.

Zu dieser Stunde kann man nämlich aus einer der vier Öffnungen eine Glaskugel auffangen. Die astronomische Uhr, wie eine der volkstümlichen Bezeichnungen lautet, ist so regelmäßig mehrere 10 Minuten vorher von Menschen umgeben, die auf solch ein nicht alltägliches Souvenir warten. Zu besonderen Anlässen gibt die Zeitmaschine jede Stunde eine Kugel ab.

Adresse und Kontakt

náměstí Svobody
60200 Brno

Informieren Sie Ihre Freunde über das Multifunktionelle Uhrwerk!

Auf Facebook teilen