Vorherige Folgende
  • Authentische Atmosphäre dank der hiesigen Kneipen

  • Gotische Kirche mit einem 94 Meter hohen Turm

  • Beinhaus bei der St.-Jakobs-Kirche, das zweitgrößte in Europa

Ein einzigartiger Ort mit einer außergewöhnlichen Atmosphäre.

Dafür, dass der sog. “Jakubák“ den Ruf hat, ein Zentrum des gesellschaftlichen Lebens mit kosmopolitischer und pulsierender Atmosphäre zu sein, sorgen eine Reihe von Kneipen, Restaurants, Cafés und Bars, die Einheimische und Ausländer gleichermaßen anlocken. Der Teil des Platzes hinter der Kirche ist in warmen Sommermonaten mit Dutzenden bis Hunderten stehenden und auf den Bürgersteigen sitzenden Gästen der angrenzenden Gastrobetriebe überfüllt.

Die St.-Jakobs-Kirche (kostel sv. Jakuba) selbst mit ihrem 94 Meter hohen Turm gehört zu den wertvollsten Denkmälern der Spätgotik bei uns. In dem Dreischiffbau mit seinem majestätischen Säulengang und wunderschönen Gewölben befinden sich eine Reihe von Renaissance- und Barockgrabsteinen Brünner Bürger. In der Kirche ist zum Beispiel Louis Raduit de Souches bestattet, der die Stadt Brünn während des Dreißigjährigen Krieges gegen die schwedische Übermacht verteidigte. Architektonisch bemerkenswert ist auch das funktionalistische Café Savoy.

Auf dem Platz befindet sich außerdem der Eingang zum Beinhaus bei der St.-Jakobs-Kirche (Kostnice u sv. Jakuba), das nach Paris das zweitgrößte seiner Art in Europa ist.

Nächstgelegene Haltestelle des öffentlichen Personennahverkehrs: Náměstí Svobody

Adresse und Kontakt

Jakubské náměstí
60200 Brno

Informieren Sie Ihre Freunde über den Jakobsplatz!

Auf Facebook teilen