ERKUNDEN SIE BRÜNN – GROßE ROUTE

Dominikanerplatz (Dominikánské náměstí)

Vorherige Folgende
  • Das Schiff der St.-Michael-Kirche ist 49 Meter lang

  • Ein Komplex barocker Bauten – Sitz der Stadtverwaltung

  • Unter dem Platz befindet sich der Münzmeisterkeller (Mincmistrovský sklep)

Den Platz dominieren das Neue Rathaus (Nová radnice) und die St.-Michael-Kirche (kostel sv. Michala).

Um das Jahr 1228 schenkte der mährische Markgraf Přemysl die kleine Kirche des heiligen Michaels mit ihrer Umgebung dem Dominikanerorden für die Erbauung eines Klosters. Im 17. Jahrhundert wurde die Kirche stark durch die schwedische Armee beschädigt und ihre gegenwärtige barocke Gestalt ist das Werk des Brünner Baumeisters Jan Křtitel Erna; die Kirche wurde im Jahr 1679 geweiht. Im Inneren beeindruckt hauptsächlich die schöne Kanzel von Josef Winterhalder aus dem Jahr 1747. An der Südwand der Kirche in der Dominikánská-Straße befindet sich die Kapelle des Heiligen Grabes, erbaut nach dem Modell der Jerusalemkapelle im Inneren der Kirche des Heiligen Grabes. Mit Ausnahme regelmäßiger Gottesdienste ist die Kirche der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Auf ihrer Terrasse befinden sich zehn barocke Statuen.

Das Neue Rathaus (Nová radnice) nimmt die gesamte Westseite des Platzes ein. Das ehemalige Ständehaus oder Landeshaus diente ursprünglich den Bedürfnissen der mährischen Landesverwaltung, unter anderem tagte hier der mährische Landtag. Das Rathaus übersiedelte hierher im Jahr 1935. Das Areal wurde 1958 als Kulturdenkmal in die Denkmalliste eingetragen. Heute hat hier die Stadtverwaltung Brünn ihren Sitz.

In der nahegelegenen Panenská-Straße liegt der Eingang zum bemerkenswerten Münzmeisterkeller (Mincmistrovský sklep), der sich unter dem Platz erstreckt.

Die heutige Bezeichnung des Platzes tauchte erstmalig in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf, vorher wurde er „Fischmarkt“ (Rybí trh) genannt. Im 20. Jahrhundert wurde der Name noch zweimal geändert – in „Rathausplatz“ (Radniční náměstí) und „Platz der Völkerfreundschaft“ (náměstí Družby národů). Seit 1990 heißt er wieder Dominikanerplatz.

Das Jahr über finden hier viele Veranstaltungen statt – z.B. Brünner Weihnachten.

Nächstgelegene Haltestelle des öffentlichen Personennahverkehrs: Náměstí Svobody

Adresse und Kontakt

Dominikánské náměstí
60200 Brno

Informieren Sie Ihre Freunde über den Dominikanerplatz!

Auf Facebook teilen