ERKUNDEN SIE DIE UMGEBUNG BRÜNNS

Mährischer Karst (Moravský kras)

Vorherige Folgende
  • Mehr als 1100 Höhlen, 5 öffentlich zugängliche

  • Die Schlucht „Macocha“ und der unterirdische Fluss Punkva

  • Einzigartige Naturphänomene, reiche Fauna und Flora

Eines der bedeutendsten Karstgebiete in Mitteleuropa

Nördlich von Brünn erstreckt sich das Landschaftsschutzgebiet Mährischer Karst (CHKO Moravský kras). Auf einer Fläche von 92 km2 kommen zahlreiche Unikate belebter und unbelebter Natur vor. Man kann z.B. in die „Macocha“ schauen, eine fast 140 Meter tiefe Schlucht, ein sog. light hole (Lichtloch), das das größte seiner Art in Mitteleuropa ist. Der obere Teil der Schlucht ist 174 Meter lang und 76 Meter breit.

Von mehr als tausend Höhlen sind fünf zugänglich. Die Punkva-Höhle (Punkevní jeskyně) bietet die Möglichkeit einer Bootstour auf dem unterirdischen Fluss im Rahmen einer Führung auf dem Grund der „Macocha“. Die Katarina-Höhle (Kateřinská jeskyně) ist durch ihre außergewöhnlichen Stabstalagmiten bekannt. Die Balcarka-Höhle zeichnet sich durch ihre reiche farbige Tropfsteinverzierung aus. Die Sloup-Sosuvka-Höhle (Sloupsko-šošůvské jeskyně) besteht aus massiven Gängen und unterirdischen Schluchten. Die Výpustek-Höhle hat wiederum eine reiche militärische Geschichte hinter sich.

Sehenswert sind auch die Karst-Canyons „Öde und Trockene Klamm“ (Pustý a Suchý žleb) und „Rudicer Bachschwinde“ (Rudické propadání), wo der Jedovnicer Bach unter der Erde verschwindet und erst nach zwölf Kilometern beim Stierfelsen (Býčí skála) wieder an die Oberfläche gelangt.

Der Mährische Karst ist von einem dichten Netz aus Wander- und Radwegen durchzogen, entlang derer man zu weiteren interessanten Orten gelangen kann, z.B. zu Burgruinen, Wallfahrtskirchen oder Aussichtstürmen. Auch bei Kletterern ist das Gebiet äußerst beliebt.

Adresse und Kontakt

Skalní mlýn
678 25 Blansko

420 516 413 575
info@caves.cz

Informieren Sie Ihre Freunde über den Mährischen Karst!

Auf Facebook teilen