Vorherige Folgende
  • Unkonventionelles Denkmal des bedeutenden Dichters

  • Portrait aus mehreren Tausenden nahtlosen Stahlrohren

  • Eines der Werke aus dem Projekt „Skulpturen für Brünn (Sochy pro Brno)“

Skulptur des Brünner Dichters, Schriftstellers und Übersetzers.

Den stilisierten Kopf von Jan Skácel bilden aneinander geschweißte, nahtlose Stahlrohre, der Sockel ist aus Vratza-Kalkstein. Das Gesicht, dessen Proportionen so konzipiert sind, dass sich die Augen des Dichters und des Betrachters auf gleicher Höhe befinden, ist Alt-Brünn zugewandt. Die hintere, halb geschlossene Seite kopiert die Gesichtszüge im Negativformat. Von einem bestimmten Blickwinkel aus kann man durch die Statue hindurch sehen und so symbolisch Alt-Brünn mit den Augen von Skácel betrachten. In den Sockel sind auf jeder der vier Seiten Schwerpunktthemen von Skácel gemeißelt, die sein Werk durchdringen: Kindheit, Stille, Landschaft und Tod. Auf dem Denkmal befindet sich auch ein QR-Code, mit dem der Betrachter auf eine Applikation mit der akustischen Version von Werken des Meisters und seinen biographischen Angaben zugreifen kann. Die Skulptur wurde 2016 enthüllt.

An die Persönlichkeit und das Werk von Jan Skácel erinnert auch eine Gedenktafel vor dem Haus in der Kotlářská-Straße, wo der Dichter lebte, und zwei Brunnen auf dem Freiheitsplatz (náměstí Svobody), in deren Roste aus Bronze seine Verse über Wasser gegossen sind.

Adresse und Kontakt

park Špilberk
60200 Brno

Informieren Sie Ihre Freunde über "Jan Skácel“!

Auf Facebook teilen