GEOPFAD DURCH DAS ZENTRUM VON BRÜNN

Geopfad durch das Zentrum von Brünn – Denis-Gärten

Vorherige Folgende
  • Die dritte Station des Pfades

Vom Aussichtspunkt in den Denis-Gärten erkennt man gut den Unterschied zwischen dem zerklüfteten Teil Brünns (Spielberg-Hügel, Gelber Berg), der zum Böhmischen Massiv gehört, und dem flacheren südlichen Teil, der ein Teil der Westkarpaten ist. Der Obelisk inmitten der freien Fläche wurde zum Dank für den Frieden nach den Härten der Napoleonischen Kriege im Jahr 1818 errichtet. Hier wurde Korallen-Marmor aus Šumbera (unweit der Lokalität Hády am nordöstlichen Stadtrand von Brünn) verwendet, und wenn Sie genau hinsehen, können Sie Fossilien erkennen. Das Denkmal selbst war auch Zeuge eines Blitzeinschlags. Während eines Sturms 1887 schlug der Blitz in die Spitze ein, trat an der westlichen Seite des Obelisken aus und spaltete mehrere Blöcke. Sie wurden ersetzt, aber die kleinen Risse an der Oberfläche sind bis zum heutigen Tag sichtbar.

Informieren Sie Ihre Freunde über die Denis-Gärten!

Auf Facebook teilen

Aufgrund der Entscheidung des tschechischen Staatssicherheitsrates im Zusammenhang mit dem Auftreten des Coronavirus COVID-19 können einige Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt werden. Die aktuelle Situation kann auf den Webseiten der einzelnen Veranstalter verfolgt werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.