ERKUNDEN SIE BRÜNN – GEOPFAD DURCH DAS ZENTRUM VON BRÜNN

Geopfad durch das Zentrum von Brünn – Kissenlava am Teich auf Spielberg (Špilberk)

Vorherige Folgende
  • Die achte Station des Pfades

  • Brünn lag einst auf dem Grund des präkambrischen Meeres, auf dem mittelozeanischen Rücken

  • Eine kleine Besonderheit für Geologie-Fans ist die Quarzader

Die kleinen Aufschlüsse von dunklem Metabasalt, die auf Spielberg vorkommen, wurden oft in Burgmauern und Wänden integriert, sie sind auch im Burggraben zu sehen. Am interessantesten sind jedoch die Felsen am Teich vor dem Haupteingang zur Burg vor allem deshalb, weil es hier so genannte Kissenlava gibt – die entsteht beim Austritt von Lava unter Wasser und beweist, dass Brünn einst auf dem Grund des präkambrischen Meeres, auf dem mittelozeanischen Rücken lag. Eine kleine Besonderheit für Geologie-Fans ist die Quarzader, die den Metabasalt durchdringt; für normale Besucher: es ist der helle Gesteinssteifen auf der linken Seite des Aufschlusses am Teich.

An diesem Punkt endet der Geopfad. Zu anderen geologischen Attraktionen können Sie sich aber z. B. auf den Roten Berg (Červený kopec), nach Hády oder den Stránská-Felsen (Stránská skála) begeben.

Informieren Sie Ihre Freunde über Kissenlava am Teich auf Spielberg!

Auf Facebook teilen