ERKUNDEN SIE DIE BRÜNNER ARCHITEKTUR DES 20. UND 21. JAHRHUNDERTS

Villa Löw-Beer (Vila Löw-Beer)

-25 % Eintrittsrabatt mit dem BRNOPAS

Ich möchte Rabatt

Vorherige Folgende
  • Hausmuseum – eine Villa als Ausstellungsraum

  • Folgen Sie den Spuren der Brünner Bourgeoisie

  • Im Gartenhaus befindet sich die Galerie „Zollhaus“ (Celnice)

Eine Jugendstilvilla und das Leben der High Society Anfang des 20. Jahrhunderts.

Die Villa Löw-Beer ist eine der grundlegenden Realisierungen im neuen Villenviertel, das ab den sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts an den Hängen von Černá Pole (Brünn-Schwarzfeld) entstand. Im Jahr 1903 ließ sie sich der Fabrikant Moritz Fuhrmann nach dem Entwurf des Wiener Architekten Alexander Neumanns bauen. Nach dessen Tod kaufte das Objekt im Jahr 1913 der Textilmagnat Alfred Löw-Beer, der 1929 einen Teil des Grundstücks seiner Tochter Grete für den Bau eines Familienhauses schenkte – der späteren Villa Tugendhat.

In der erneuerten Jugendstilvilla Löw-Beer befindet sich auch die Ausstellung „Die Welt des Brünner Bürgertums zwischen Löw-Beer und Tugendhat“. Die Ausstellung zeigt Kapitel aus der Geschichte der Architektur und des Lebensstils der Bürger in Brünn in der Zeit von Mitte des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts. Kurzzeitausstellungen werden in der Galerie „Zollhaus“ (Celnice) veranstaltet, einem im angrenzenden Garten befindlichen Häuschen.

Öffnungszeiten

10:00 – 18:00

Eintrittspreise

160 CZK

Adresse und Kontakt

Drobného 22
60200 Brno

+420 544245010
vila@vila.muzeumbrnenska.cz

Informieren Sie Ihre Freunde über die Villa Löw-Beer!

Auf Facebook teilen