ERKUNDEN SIE DIE BRÜNNER ARCHITEKTUR DES 20. UND 21. JAHRHUNDERTS

Mährische Bank (Moravská banka/Komerční banka)

  • An der Stelle des abgerissenen Kaunitz-Palais (Kounicový palác)erbaut

  • Der moderne Bau löste große Kontroversen aus

  • Opaxit-Fassade und frei zugänglicher Innenraum

Funktionalistisches Gebäude am Freiheitsplatz (náměstí Svobody).

1928 ließ der Vorstand der Mährischen Bank einen Wettbewerb für den Bau eines neuen Gebäudes anstelle des abgerissenen Kaunitz-Palais ausschreiben, den Bohuslav Fuchs und Ernst Wiesner gewannen. Der Bau mit breiter Geschäftspassage beeinflusste erheblich das Aussehen des wichtigsten Platzes in Brünn. Zwischen den historischen Fassaden tauchte auf einmal ein vertikal gegliederter Opaxit-Vorhang auf, was widersprüchliche Reaktionen hervorrief. Das Innere des Gebäudes besteht aus einer zentralen Halle, die sich über zwei Etagen erstreckt und von Glasbausteinen beleuchtet wird. Der einzigartige funktionalistische Bau kann zu den Öffnungszeiten der Bank problemlos besucht werden.

Adresse und Kontakt

náměstí Svobody 19
60200 Brno

Moravská banka (Komerční banka)

Brünner Architekturmanual – Architekturführer 1918-1945

Erfahren Sie mehr

Informieren Sie Ihre Freunde über die Mährische Bank (Komerční banka)!

Auf Facebook teilen