• Sechs Informationstafeln, auf denen es eine Karte mit historischen Informationen gibt

  • Errichtete im Jahr 2006

Im Jahr 2006 errichtete der Gemeindeverband des Herrschaftsgutes Veveří in der Umgebung der gleichnamigen Königsburg sechs Informationstafeln, auf denen es eine Karte mit historischen Informationen gibt. 

Die erste befindet sich bereits an der Kreuzung in der Nähe der Kirche der Mariä Himmelfahrt (Kapelle der Mutter Gottes), wo eine seltene Tafelmalerei von der Veveří-Madonna mit Kind aus der Mitte des 14. Jahrhundert gefunden wurde. Sie erinnern an die ersten Erwähnungen des ursprünglich romanischen Herrenhauses aus dem Jahre 1222, und dass im späten 13. Jahrhundert die frühgotische Burg entstand, die eine bauliche Entwicklung durchlief und ihr heutiges Aussehen in der Mitte des 18. Jahrhunderts erhielt. Wenn man um sie herum läuft, kann man zählen, ob sie wirklich die neun gerühmten Türme hat.

49°15’20.920″N, 16°27’38.090″E

ÖPNV: Haltestelle Hrad Veveří oder U Matky Boží (Linie 303)

Adresse und Kontakt

hrad Veveří
Brno

Informieren Sie Ihre Freunde über den Lehrpfad Burg Veveří!

Auf Facebook teilen