Aufgrund der Entscheidung des tschechischen Staatssicherheitsrates im Zusammenhang mit dem Auftreten des Coronavirus COVID-19 können einige Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt werden. Die aktuelle Situation kann auf den Webseiten der einzelnen Veranstalter verfolgt werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

ERKUNDEN SIE BRÜNN – TECHNISCHE DENKMÄLER

Technische Denkmäler – Maschinenfabrik Wannieck

  • Kurz nach der Textilproduktion etablierte sich die Maschinenbauindustrie in Brünn

  • 1865 entstand die Fabrik für (Dampf-)Maschinen Wannieck

  • Die interessantesten Teile der Maschinenfabrik sind im Rahmen der Räumlichkeiten der Einkaufsgalerie

Kurz nach der Textilproduktion etablierte sich die Maschinenbauindustrie in Brünn, die zunächst Textilmaschinen und deren Komponenten, später jedoch auch eine Vielzahl von anderen Geräten und Maschinen herstellte.

1865 entstand so zwischen dem damaligen oberen und unteren Bahnhof die Fabrik für (Dampf-)Maschinen Wannieck, die Ausrüstungen für Zuckerfabriken und später auch lizenzierte Schweizer Dampfmaschinen der Marke Sulzer produzierte. Nach der Fusion mit der Ersten Brünner Maschinenfabrik in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts unterstand das Gelände der Tschechischen Waffenfabrik und es wurden hier Dampfturbinen in Lizenz der britischen Firma Parsons produziert.

Nach dem 2. Weltkrieg gehörte die Maschinenfabrik Wannieck (auch Vankovka genannt) bis 1996 zu Zetor. Nach ihrer Schließung hatte die Maschinenfabrik Glück – statt dem Abriss blieben die interessantesten Produktionsgebäude als Teil eines Einkaufszentrums und einer Galerie erhalten und sind bis heute für die Öffentlichkeit zugänglich.

Adresse und Kontakt

Ve Vaňkovce 2
Brno

Informieren Sie Ihre Freunde über die Maschinenfabrik Wannieck!

Auf Facebook teilen