Aufgrund der Entscheidung des tschechischen Staatssicherheitsrates im Zusammenhang mit dem Auftreten des Coronavirus COVID-19 können einige Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt werden. Die aktuelle Situation kann auf den Webseiten der einzelnen Veranstalter verfolgt werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

ERKUNDEN SIE BRÜNN – TECHNISCHE DENKMÄLER

Technische Denkmäler – Städtischer Schlachthof, Stärkefabriken und Fleischbörse

  • Der Komplex aus historistischen Gebäuden der Schlachthöfe, Viehmärkte und Ställe aus den Jahren 1895-1909 an den Ufern der Svitava

  • Das funktionalistische Gebäude der Fleischbörse aus dem Jahr 1924 von Bohuslav Fuchs

  • Die Gebäude der Stärkefabriken und Schlachthöfe werden für Verwaltungs- und Produktionszwecke verwendet

Der Komplex aus historistischen Gebäuden der Schlachthöfe, Viehmärkte und Ställe aus den Jahren 1895-1909 an den Ufern der Svitava wirkt nahezu märchenhaft romantisch.

Die Gewölbehallen mit zweifarbigem Mauerwerk werden von einem beeindruckenden verzierten Turm des ungenutzten Wasserspeichers ergänzt. Damals fuhren die Viehwagen vom Hauptbahnhof aus die Křenová-Straße entlang in die Masná-Straße, wobei sie auf der Straßenbahnstrecke von Dampflokomotiven gezogen wurden und das ganze Gelände war abgesperrt und bewacht.

Im Gegensatz dazu bieten heute die benachbarten Stärkefabriken nach einer gefühlvollen Rekonstruktion einen angenehmen Rückzugsort, der nicht im Widerspruch zur Industriegeschichte des damaligen Fabrikviertels steht. In der Masná-Straße zwischen den ehemaligen Stärkefabriken und Schlachthöfen steht das funktionalistische Gebäude der Fleischbörse aus dem Jahr 1924 von Bohuslav Fuchs. Die Gebäude der Stärkefabriken und Schlachthöfe werden für Verwaltungs- und Produktionszwecke verwendet, einschließlich einer kleinen zugänglichen Brauerei.

Adresse und Kontakt

Masná 7
Brno

Informieren Sie Ihre Freunde über Städtischen Schlachthof, Stärkefabriken und Fleischbörse!

Auf Facebook teilen