ERKUNDEN SIE BRÜNN – TECHNISCHE DENKMÄLER

Technische Denkmäler – Textilvorstadt Cejl

  • Brünn wurde dank der Fabriken zum mährischen Manchester

  • Dutzende von Textilfabriken entstanden auf beiden Seiten des Dolní Cejl zwischen der historischen Stadt und dem Fluss Svitava

  • Brünn wurde dank der Fabriken einer Industriestadt und einem Zentrum Mährens

Die ursprüngliche Stadtrandsiedlung mit dem deutschen Namen „Zeile“ (Cejl) wurde mit dem Aufkommen der industriellen Revolution zu einem Fabrik-Vorposten von Brünn.

Dutzende von Textilfabriken entstanden auf beiden Seiten des Dolní Cejl zwischen der historischen Stadt und dem Fluss Svitava und dem Svitava-Zuleitungskanal, die die Fabriken praktisch während des gesamten 19. Jahrhunderts mit Wasser versorgten. Tausende von Arbeitern, die aus den umliegenden Dörfern zum Arbeiten nach Brünn kamen, prägten das Gesicht der Stadt, und Brünn wurde dank der Fabriken zum mährischen Manchester – einer Industriestadt und einem Zentrum Mährens. Obwohl die meisten Textilfabriken mit der Zeit in Wohn- oder Bürogebäude umgebaut wurden, können wir noch heute auf der Cejl-Straße etwa zwanzig Palais der damaligen Industriellen bewundern, des weiteren auch Reste von Textilfabriken und Pawlatschenhäusern, in denen Tausende von Arbeitern unter entsetzlichen Lebensbedingungen wohnten. Zu den bedeutendsten gehört das Palais der Brüder Schoeller, das Hecht-Palais oder die Wäscherei der Brüder Soxhlet.

Adresse und Kontakt

Cejl

Informieren Sie Ihre Freunde über die Textilvorstadt Cejl!

Auf Facebook teilen