Meeting Brno

  • Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden

  • Brno

Ein Multi-Genre-Kulturfestival, das eine Plattform für Treffen von Vertretern verschiedener Ansichten, Kulturen und Religionen bietet.

Die diesjährige Ausgabe des Festivals widmet sich dem Wert der Freiheit, die wir vor dreißig Jahren erlangt haben. Die Veranstaltungen werden an Freiheitskämpfe vor 1989 erinnern, aber auch auf unsere Verantwortlichkeiten im freien Staat hinweisen.

Nachdem das totalitäre Regime in der Tschechoslowakei auf samtene Weise gestürzt wurde, schien unser Land seine klare Orientierung gefunden zu haben. Mit unserem Beitritt zur NATO und EU schlossen wir uns den westlichen demokratischen Strukturen an, die für uns eine Garantie der Freiheit waren, nach der sich im November 1989 so gut wie alle sehnten. Zurzeit aber sieht es aus, als würden wir uns eher nach dem Gefühl der Sicherheit sehnen. Deshalb stellt die diesjährige Ausgabe des Festivals unter anderem die Frage, wie sich Sicherheit und Freiheit in einem demokratischen Staat vereinbaren lassen und welche Rolle dabei unsere Zugehörigkeit zur EU und NATO spielt. Wir laden ausländische Gäste aus mehreren postkommunistischen Ländern Mitteleuropas ein, damit sie uns von der gesellschaftlichen Lage und Wahrnehmung der westlichen Institutionen in ihren Ländern mit ähnlichen historischen Erfahrungen berichten.

Ein Fokus gilt aber auch der Zeit vor 1989 und der Erinnerung, wie die Sicherheit innerhalb der streng überwachten Grenzen aussah. Wie lebten damals Gruppen und Personen, die den vom totalitären Regime gebildeten Schablonen nicht entsprachen, und was hat ihnen die November-Revolution gebracht?

Das Festival-Motto jetzt, da wir haben, was wir wollten ist vielen aus einem Lied bekannt, dessen Text unmittelbar nach dem Krieg von František Halas geschrieben wurde – mit der reinen Absicht, das befreite Land zur Arbeit anzufeuern. Erst die spätere Entwicklung hat den Sinn des Liedes verzerrt und ironisiert. Dutzende Diskussions- und Kulturprogramme der vierten Ausgabe des Festivals Meeting Brno weisen darauf hin, was wir vor dreißig Jahren eigentlich wollten, ob wir tatsächlich haben, was wir wollten, und was wir jetzt für unsere Zukunft machen können. Wir freuen uns auf Sie vom 29. Mai bis 9. Juni 2019!

Das Festival Meeting Brno findet unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin der Stadt Brünn, JUDr. Markéta Vaňková, und des Kreishauptmanns des Kreises Südmähren, JUDr. Bohumil Šimek, statt.

Das Projekt wird von der Stadt Brno und vom Kulturministerium der Tschechischen Republik finanziell unterstützt.

 

Our guests and key participants of the discussions this time will be Brno (or South-Moravian) natives who emigrated from Czechoslovakia to develop their professional and creative potential abroad. We invited writers: Milan Kundera, Věra Linhartová, Sylvie Rychterová, piano virtuoso Rudolf Firkušný´s daughter and others. We expect that the link between native and foreign guests will give us a new perspective of our history which is not as well-known especially to young generation as we would like it to be.

Discussion forums will be followed by  additional programs – author readings, theatre and film performances, music events, theme encounters and walks through Brno history.

As a part of the festival the “Pilgrimage of Reconciliation” will take place – it is a walk of reverence commemorating forced expulsion of German-speaking inhabitants from Brno in 1945. The journey starts in Pohořelice and finishes in Brno, which is the identical route of “The Death March” from May 31st 1945 only the direction is opposite as a symbol of return of the expelled citizens. This event is combined with a stay of German and Austrian students who meet and cooperate with Czech students at workshops and lectures.

The festival offers programme for high school and university students as well as adults and seniors. It is an event of intergeneration, intercultural interreligious meetings of Central European citizens.

Mehr Informationen

Wann findet die Veranstaltung statt?

29. Mai–9. Juni 2019

Mehr Informationen und Kontakt

Informieren Sie Ihre Freunde über die Veranstaltung!

Auf Facebook teilen