BRÜNN UND SEINE UMGEBUNG IM FILM

Der Verdacht (Podezření)

Vorherige Folgende
  • über einen mysteriösen Todesfall in einem Krankenhaus und die ersten Verdächtigen

  • in der Hauptrolle: Klára Melíšková

  • dreharbeiten in Südmähren: Ivančice

ÜBER DEN FILM

Nach einem mysteriösen Tod im Krankenhaus wird die Krankenschwester Hana zur ersten Verdächtigen. Wie weit reicht die Unschuldsvermutung? Fleißig, streng und fest von ihrer eigenen Wahrheit in ihrem Handeln überzeugt, verfolgt die Krankenschwester Hana Kučerová rücksichtslos ihre Ziele. Natürlich ist sie bei Kollegen und Nachbarn nicht sehr beliebt. In diesem angespannten Umfeld versucht Chefarzt Vaculík zumindest teilweise den Frieden unter den Schwestern auf der Station zu wahren und die nötige Ruhe für die Patienten zu schaffen. Aber sowohl er als auch wahrscheinlich alle um ihn herum haben ihre eigenen Geheimnisse und Motivationen, in denen man sich nicht so leicht orientieren kann. Wie soll man entscheiden, was wahr und was falsch ist, wenn die Fakten nicht klar sprechen und das Einzige, was uns zur Verfügung steht, unsere Gefühle und Annahmen sind? Wie einfach ist es, Dinge danach zu beurteilen, wie sie in unseren Augen erscheinen und nicht danach, wie sie wirklich sind?

  • Fernseh-Miniserie
  • Tschechisches Fernsehen / 2022
  • Dreharbeiten in Südmähren: Ivančice bei Brünn
  • Verwendete Fotos: Česká televize
  • Regie: Michal Blaško
  • Besetzung: Klára Melíšková, Denisa Barešová, Miroslav Hanuš, Ivan Trojan, Johana Matoušková, Milena Steinmasslová, Jan Nedbal , Marek Pospíchal, Elizaveta Maximová, Petr Lněnička und weitere

ÜBER DIE DREHORTE

Krankenhaus Ivančice

Ivančice ist eine der ältesten Städte in Mähren und wurde während der Herrschaft des Markgrafen Vladislav Jindřich gegründet, der von 1196 bis 1222 regierte. Das Ivančicer Krankenhaus wurde 1859 gegründet, als in der Široká-Straße im Haus von František Reisingr ein Landeskrankenhaus mit 22 Betten eingerichtet wurde. Der Kreis Südmähren ist seit 2003 sein Träger, im selben Jahr erhielt das Krankenhaus auch seinen heutigen Namen, und den neuesten Angaben nach verfügt es über 214 Betten.

 

INTERESSANTES VON DEN DREHARBEITEN

„Ursprünglich hatten wir uns für ein anderes Krankenhaus entschieden als das, in dem wir die Miniserie gedreht haben. Ungefähr drei Wochen vor den Dreharbeiten an diesem Ort wurde uns verständlicherweise abgesagt, weil die zweite Covid-Welle kam und das ursprüngliche Krankenhaus unter anderem sehr begrenzte Kapazitäten hatte. Wir haben buchstäblich fünf vor zwölf eine Vereinbarung mit dem Krankenhaus in Ivančice getroffen, dank der wir die Krankenhausszenen bei ihnen drehen konnten. Aber die Covid-Situation beschäftigte uns ständig, wir wussten nicht, ob am nächsten Drehtag überhaupt noch Dreharbeiten stattfinden würden. Jeden Abend, wenn der Produzent oder jemand aus der Produktion anrief, hatten wir Angst, zum Telefon zu greifen. Es hätte nämlich bedeuten können, dass die Räumlichkeiten wieder geschlossen werden oder dass jemand infiziert ist, was einen unbefristeten Stopp bedeutet hätte“, beschrieb Regisseur Michal Blaško die Situation gegenüber TV Guru.

Informieren Sie Ihre Freunde über Der Verdacht!

Auf Facebook teilen