Das Zuchthaus verändert (sich)!

DAS ZUCHTHAUS LEBT

Das Zuchthaus verändert (sich)-  ein Ort des Prozesses

Veränderung und Entwicklung

Trotz Kenntnis der historischen Konsequenzen und der Vergangenheit sollte dem Objekt auch seine Entwicklung ermöglicht und Gelegenheit zur Veränderung gegeben werden, einem Prozess der Suche nach einer neuen Position und Bedeutung für die Stadt Brünn und seine unmittelbare Umgebung. Diese Umgebung stellt einerseits ein sozial ausgegrenztes, von einem anderen Blickwinkel aus ein sich sehr dynamisch entwickelndes und viel versprechendes Stadtgebiet dar. Man sollte „sich erlauben“, das Zuchthaus auch in neuen, bisweilen unerwarteten Zusammenhängen zu entdecken. Es wird nie wieder Gefängnis sein, auch wenn die Erinnerung an seine Geschichte immer ein wichtiges Element sein und diese in der Konzeption des Kreativen Zentrums berücksichtigt wird. Das Projekt des Kreativen Zentrums ist zur Zeit eine Art Ziel und Symbol der Veränderung, der Aufgabenbereich eines solchen Zentrums und sein Charakter können jedoch nicht irgendwo auf dem Papier entstehen. Es muss organisch, durch einen allmählichen Prozess des Suchens entstehen, dessen Bestandteil auch zwangsläufig das Experimentieren mit neuen Formen und Formaten ist. Auch diese Konzeption für die „Übergangszeit“ hat zum Ziel zu diesem Prozess beizutragen. Die Nutzung des Zuchthauses auf unkonventionelle, experimentelle, innovative Weise, z. B. für  szenische Zwecke, Erlebnisprogramme, verschiedene konzeptionelle Projekte,  hilft dabei, seine neuen vielfältigen Positionen und Möglichkeiten zu entdecken.